bocelli.de(utschland)

English
 
Home
News
Chronik
Live
Fotos
Termine
CDs
Danke
Links
 
 
 
The Official Andrea Bocelli fan site
 
 Source of information on the web about the great tenor from Italy in both English  
and German (s. u.!), many pictures, concert and TV dates, chronicle and much more...

Die offizielle Andrea Bocelli Fan-Site 
 
Informationsquelle im Web über den großen Tenor aus Italien in deutscher und englischer Sprache, mit Fanphotos, Konzert- und Fernsehdaten, Chronik und vielem mehr...
 
 

Haiti, Ostern 2015 
Haiti, Ostern 2015, foto Luca Rosetti für Almud srl.
 Liebste Freunde,
ich komme zurück, nach langer, zu langer Zeit, um Frohe Ostern zu wünschen, aber ich mache dies mit einem besonderen Antrieb, der auf dem höchst menschlichen Erlebnis beruht, das ich gerade in diesen Tagen auf Haiti hatte.
Das was ich dort gesehen und erlebt habe, kann man nicht beschreiben und ich verzichte darauf, dies zu tun. Es gibt dort verlassene Kinder, die nichts zu essen haben, nichts zu trinken, die keinen Fetzen zum anziehen haben, die niemanden haben, der sie in den Arm nimmt, oder der ihnen Hoffnung gibt. Es gibt dort auch Männer und Frauen, die ziellos unter der Sonne umhergehen, nur mit dem einen Ziel, bis zum Abend durchzukommen und sagen zu können, dass sie den Hunger überlebt haben, den Durst, die Krankheiten aller Art, die zumeist auf dem völligen Fehlen von Hygiene und Nahrung beruhen. 
In Haiti habe ich alles Schlechte und alles Gute gesehen, zu dem ein Mensch fähig ist. Das Schlechte, hervorgerufen von der Korruption, der Illegalität, von der unaussprechlichen Boshaftigkeit einiger, vom Egoismus und der Gleichgültigkeit derjenigen, die etwas tun könnten und nichts tun. Und das Gute, das aus den unermüdlichen Händen der wenigen entspringt, die ihr eigenes Leben dem nächsten widmen, und die dies vierundzwanzig Stunden am Tag mit einer Freude und Energie tun, die offensichtlich ihren Ursprung woanders haben müssen.
 Unter diesen wenigen fällt die gigantische und charismatische Erscheinung des Padre Rick auf, der mit einer Gruppe junger Menschen, die er selbst im Waisenhaus von Kenskoff vor etwa 30 Jahren großgezogen hat und der immer noch jeden Tag Wunder vollbringt, indem er Hoffnung bringt, materielle Hilfe, Medikamente, Brüderlichkeit und vieles andere mehr, dorthin, wo jeder andere Mühe hätte, länger als einen Tag zu überleben.
Mit dieser Gruppe unglaublicher Menschen arbeitet das Team meiner Stiftung (Andrea Bocelli Fondazione) täglich wie in einer großen Familie zusammen, die sich zum Teil auf der anderen Seite des Ozeans anstrengt, dem haitianischen Volk die Möglichkeit zu einem würdevollen Leben mit Blick auf die Zukunft zu geben.
 Das Gute steht zum Schlechten wie das Erschaffen zum Zerstören, deshalb erfolgt der Kampf nicht mit gleichen Waffen, aber es wäre nicht recht aufzugeben, dies für die Würde eines jeden einzelnen, der wie ich im Wohlstand lebt und danach strebt in Frieden zu leben, mit dem Bewusstsein in seiner Welt, im Schoss der eigenen Familie, in einem Land, das sicher auch nicht frei von Problemen und durchaus auch schweren, jedoch in der Lage ist, allen ein wenig Würde und Hoffung zu geben.
 Padre Rick lächelt und bittet uns an seinen äußerst mutigen Kampf zu glauben und ich fühle, dass ich seinen Optimismus teilen muss. Vor einem solchen bedeutenden Lebensbeispiel, einem Helden unserer Tage kann ich nicht anders als mich zu verbeugen und Hilfe zu versprechen. Padre Rick versichert uns, dass es konkrete Hoffnung gibt und ich glaube ihm, denn er ist ein Mensch, der weiter sieht, der mit den unfehlbaren Augen desjenigen sieht, der jeden Tag in erster Linie kämpft, der lächelt und glücklich ist.
 
 Ostern lehrt uns, dass das Gute immer über das Böse gewinnt, auch wenn alles verloren scheint - auf dass es daher ein frohes Osterfest voller Hoffnung für euch alle sei.
 
Ich werde es auf etwas unübliche Art verbringen, zehntausend Meter über dem Atlantischen Ozean auf dem Weg nach Hause.  
 
In Italien erwartet mich die Aufnahme der Aida mit Maestro Metha und dann wieder ein Aufbruch, eine Reise nach Asien.
 
Ich weiß, dass mir viele von Euch nah sind und das gibt mir große Kraft.
 
  Frohe Ostern Euch allen, die ich persönlich auf meinem Weg zu treffen hoffe, vielleicht nur für einen kurzen Händedruck, der jedoch zumindest für mich immer viel bedeutet.
 
    Andrea Bocelli

 

weitere Konzerte angekündigt!

Nun auch Bangkok im April!

 
Caserta, Italien im Sommer sowie Ungarn im Herbst
 Details jeweils in den Terminen
Fotos vom 
am 4. April 2015

 

Domenican Republic, April 4, 2015, foto Luca Rossetti for Almud srl.

26. März 2015
Miami Beach
Centennial Celebration Concert 
 
 (Andrea bei etwa  0:50  - 1:37 min)
 
Valentinstag 2015
 
 

 

Miami, FL, Feb 2015, Photo Credit - Ralph Notaro/NDM for Almud srl.

 
Andreas Valentinsgrüße (in deutscher Übersetzung)
 
Forte dei Marmi - Miami, den 11. Februar 2015
Liebes Tagebuch,
ich komme mal wieder auf dich zurück, während ich mich hoch über den Wolken befinde, eingelullt vom andauernden Geräusch des Flugzeugs: ein Dröhnen, das regelmäßig meine Reisen um die Welt begleitet bei dieser merkwürdigen Art der schnellen Fortbewegung, die mein Schicksal ist und nach der ich scheinbar süchtig bin (aber die mich, wenn ich darüber nachdenke, immer noch erschaudern lässt).
Liebes Tagebuch, ich weiß, dass mir jemand zuhört - freundschaftlich und geduldig – und mittels weißer Seiten das aufnimmt, was mir so flüchtig in den Sinn kommt, meine Vertraulichkeiten. Es ist daher ein Freund, eine Freundin zu dem oder der ich still spreche, während ich in wenigen Stunden wieder in Miami in Florida sein werde, wo ich drei Konzerte geben werde, alle hintereinander unter dem Zeichen des Valentinstags.
Auch bei edleren Festen, und sogar heiligeren können unter der Kommerzialisierung die Gefühle untergehen, unter der Logik des Kommerzes, der dazu neigt, deren wahre Bedeutung zu verschleiern. Dessen ungeachtet glaube ich fest an den ethischen Nutzen dieses schönen Brauchs.
Nach unserem inneren Kalender ist der Valentinstag der Geburtstag der Liebe. Der Valentinstag ist ein Ritus, ein Gedanke, der sich in einer Geste manifestiert: es ist an jedem selbst, diese Geste mit Sinn zu erfüllen und wirklich die Liebe zu feiern, den Antrieb der Welt, dieses mysteriöse und wundervolle Geschenk des Lebens zu ehren (weil, wie es jemand sagte, man nur in der Zeit lebt, in der man liebt).
Während ich mich auf dieses Fest vorbereite, findet der Optimismus neuen Sauerstoff, denn die Liebe ist unsere innerste Natur, es gibt keine verschwendete Liebe, und es ist vielmehr ein süße und unverzichtbare Pflicht, eben diesen Quell in uns zu hegen, der uns unsere Schritte auf noch so hartem Boden leicht macht.
Die Liebe verströmt sich, genau wie die Schwingung eines Tons und sie ist ansteckend: daran denke ich, wenn ich mit meinen bescheidenen Möglichkeiten und dabei viele Schwächen  überspielend auf eine Bühne steige, in der stillen Hoffnung, dass ich das meine tun werde… mit dem Willen mich – wie jeder es nach seinen Möglichkeiten kann – in den Dienst der Liebe zu stellen, weil wir selbst der Spiegel jener göttlichen und höchsten Liebe sind, die uns erschaffen hat.
Die Liebe hat viele Facetten: außer der Liebe zu seinen Partner, kann man seine nächsten Angehörigen lieben, seine engen Freunde und seine Brüder überall auf der Welt. Es ist kein Zufall, dass das Jahr 2015 vom Heiligen Vater zum Jahr der Familie ernannt worden ist. Ja sicher, auch innerhalb der Familie kann die Liebe ihre außerordentliche Macht ausüben.
Dem Aufruf  von Papst Franziskus folgend, liebes Tagebuch, möchte ich einer besonderen Art der Gemeinschaft gedenken, jener bestehend aus vielen Kindern, die nach dem Willen des Schicksal ohne Eltern sind, Kinder, die ihre Familie in einem Waisenhaus gefunden haben.
 Ihr Leben ist sicherlich kein leichtes, weder in materieller, noch in gefühlsmäßiger Hinsicht, jedoch ich denke voller Freude an diejenigen Kinder, die in ihrem Unglück, anscheinend allein zu bleiben, das Glück hatten, auf ihrem Weg viele Priester, Schwestern und Laien getroffen zu haben, die sich ihrer angenommen haben und ihnen eine neue erweiterte Familie geboten haben…
Am Valentinstag wandern meine Gedanken zu den vielen namenlosen Engeln, die den Kindern ein Heim und ihre Liebe gegeben haben, mein Dank geht auch an einen Engel, dessen Namen ich kenne, weil ich die Ehre habe, ihn zu kennengelernt zu haben und immer wieder einmal zu treffen: Padre Rick Frechette, der Haiti die Wärme, Zuneigung, Aufmerksamkeit und Führung eines Vaters gewidmet hat und Hunderten von Kindern eine Familie gegeben hat.
Mit diesem Bild im Herzen, liebes Tagebuch, werde ich in Kürze landen und wieder einmal auf die Bühne steigen und mir die Musik zum Mitstreiter machen um denjenigen, die mir ihre Aufmerksamkeit widmen, „Alles Gute zum Valentinstag!“ zu wünschen.
Andrea Bocelli
 
 
2. Konzert im Teatro del Silenzio für 4. August angekündigt
 
Euronews 4.2.15
Euronews 4. Februar 2014
mit deutscher Übersetzung
Am Dienstag, den 20. Januar  2015 erhielt Andrea den wertvollen 
Crystal Award des Weltwirtschaftforums 
in Davos, Schweiz.
 
Verleihung, Interview und TV Nachrichten hierzu online:
 
(Original and verschiedene Übersetzungen, auch deutsch)

 
An Insight, An Idea with Andrea Bocelli
A conversation with tenor and Crystal Award winner Andrea Bocelli on providing opportunities for those facing barriers in their lives, and how breakthroughs in technology are helping blind people live independently
Speakers: Monica Maggioni, Andrea Bocelli Topics: Economic Growth and Social Inclusion
 
http://www.weforum.org/videos/insight-idea-andrea-bocelli  (englische Übersetzung oder italienisches Original)
 
 Euronews
 
 
italienische Nachrichten:

von https://www.facebook.com/andreabocelli :

Entdecken Sie mein neues Album OPERA. Ich lade Sie herzlich ein, sich mit mir auf eine Reise durch die faszinierende Welt der Oper zu begeben. In dieser Sammlung sind meine größten Erfolge versammelt, plus drei Arien, die ich extra für OPERA neu aufgenommen habe. Begleiten Sie mich auf dieser Reise!
Amazon: http://amzn.to/ZE8H6z

 

Video und weitere Information bei Klassikakzente
 
Andrea Bocelli Foundation
 
Die Stiftung Andrea Bocelli wurde gegründet um Menschen zu helfen, die sich
aufgrund von Krankheit, Behinderung, Armut oder sozialer Ausgrenzung in
einer schwierigen Lage befinden - dies mittels Förderung und Unterstützung
von nationalen und internationalen Projekten, die die Überwindung dieser
Schwierigkeiten und die eigene völlige Unabhängigkeit anstreben.
Information in italienischer und englischer Sprache bei www.andreabocellifoundation.org
Spendenkonto
Fondazione Andrea Bocelli
Banca Populare di Lajatico
BIC  BLJAIT3L
IBAN IT53K0523271030000010016699
 
zurück nach oben
Wir sind für Beiträge, Informationen und Anregungen
jeglicher Art sehr dankbar:
 
©Copyright Layout by bocelli.de
letzte Aktualisierung: 6. April 2015
 
Alle Übersetzungen ohne Gewähr für die Richtigkeit. 
Sämtliche Übersetzungen, Fotos und Texte dürfen ohne ausdrückliche Zustimmung der Urheber 
in keiner Weise verwendet oder weiter verbreitet werden.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Bocelli.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.